Training

„Reiten ist das achtsame Spiel mit den Sinnen.“ (Petra Schöner)

Petra Schöner hat sich als Herzblut-Trainerin von Pferden und Reitern dem gymnastischen Training und dem harmonischen Zusammenspiel beider Individuen mit Gefühl und (Pferde-)Verstand verschrieben. Seit über 20 Jahren begleitet sie verschiedenste Pferd-Reiter-Paar auf ihrem Weg zur respektgetragenen Partnerschaft durch intensive, ganzheitliche Betrachtung und effektiv vielseitiges Training.

Ob Klassische Reitkunst oder Gebrauchsreiterei, Gangpferde- oder Westernreiten... In Petra Schöners Training fließen die unterschiedlichsten Elemente vieler Reitweisen ein – der rote Faden bleibt jedoch stets erkennbar:

  1. Die Basis der gemeinsamen, klaren Kommunikation zwischen Pferd und Mensch wird am Boden gelegt.
  2. Über ganzheitlich gymnastizierendes Training sowie die Schulung von bewusster Körperwahrnehmung und -koordination wird das Ziel eines fein einwirkenden Reiters sowie eines motivierten und durchlässigen Pferdes erreicht.
  3. Selbstreflexion und innere Achtsamkeit begleiten den Reiter auf jeder Stufe der Ausbildungsskala.

Sie interessieren sich für Petra Schöners Training?

Dann melden Sie sich bei uns für Unterricht oder themenspezifische Lehrgänge auf dem Quellberghof an. Natürlich finden Unterricht und Lehrgänge nach Absprache auch auf anderen Reitanlagen statt.

Unser mehrtägiges Individualtraining „1, 2, 3 – Beweglich und frei“ erfreut sich bei Reitern aller Reitweisen großer Beliebtheit und wird gerne als Trainingsurlaub mit dem eigenen Pferd genutzt. Vereinbaren Sie hierfür rechtzeitig einen Termin mit uns.

Fühlen, erleben, verstehen: Feines Reiten nach klassischen Grundsätzen

Feines Reiten bedeutet feines Hineinspüren in Pferd, Situation und in sich selbst: Wann muss ich wie auf mein Pferd einwirken, um die gewünschte Reaktion zu erhalten? Bin ich selber mental und muskulär losgelassen? Petra Schöners Fokus bei der sensitiven Verständigung mit dem Pferd nach klassischen Grundsätzen liegt auf Takt und Timing, Losgelassenheit und Logik, Balance und (sich) bewusst sein... Ihr Ziel ist es, die Einwirkung des Reiters zu verfeinern, die Motivation und Durchlässigkeit des Pferdes zu verbessern sowie das Körpergefühl des Pferd-Reiter-Paares zu schulen.

training1

training4

Rassespezifisches Gangpferdetraining

Der vierte Gang – so unterschiedlich wie es rassespezifische Vertreter gibt. Die entscheidende Gemeinsamkeit: ein gleichmäßiger Viertakt, gelaufen von lockeren Pferden, geritten von leicht und fein einwirkenden Menschen. Die Basis hierfür stellt eine systematische, gangpferdegerechte Gymnastizierung dar, welche jeden Rassetypus in seiner individuellen Gangvariante fördert. Mit dem Pferd werden Balance, Koordination und Kraft erarbeitet, um es zum Laufen eines lockeren, korrekten und stabilen Viertaktes zu befähigen.

gangtraining

training3

Dualaktivierung im Schöner-Stil, geritten und vom Boden

Gehirnjogging und Beweglichkeitstraining für Mensch und Pferd: Bei der Dualaktivierung wird insbesondere die Aufmerksamkeits­regulation sowie Beweglichkeit und Koordination von Pferd und Mensch trainiert. Die häufigen Rechts-Links-Reize der verschiedenen Parcours sowie der Wechsel zwischen Stellen und Dehnen erfordern ein wechselndes An- und Abspannen der Pferdemuskulatur. Der Mensch lernt diese zu fühlen, um das Pferd in einem lockeren Vorwärts-Abwärts zu unterstützen und die Entwicklung einer tragfähigen, konvexen Oberlinie des Pferdes zu fördern. Das Training erfolgt bei uns absolut individuell und nicht nach vorgegebenen Zeitintervallen.

Hilfen- und Sitzschulung durch bewusste Körperwahrnehmung und -koordination

Als „Gewohnheitstier“ laufen bei uns Menschen (aber auch bei den Pferden) viele Bewegungsmuster unbewusst und automatisch ab – ob falsch oder richtig. Durch genaue Beobachtung des Pferd-Reiter-Paares erkennt Petra Schöner kleinste Fehler in Hilfengebung sowie Sitzeinwirkung und lenkt die Aufmerksamkeit des Reiters auf diese meist unbewussten Bewegungen. Die Körperwahrnehmung wird durch das Arbeiten auf dieser feinen Ebene, der inneren Achtsamkeit, besonders geschult und verhilft dem Reiter zu einer bewussten Körperkoordination und somit verständlichen Kommunikation mit seinem Pferd.

sitzschulung1

sitzschulung2

Pferdelogische Longen- und Bodenarbeit für eine klare Kommunikation

Die zentrale Bedeutung der pferdeverständlichen Longen- und Bodenarbeit für eine klare Kommunikation und Rollenverteilung wird oft unterschätzt. Ein „Ich“ und ein „Du“ bleiben und ein „Wir“ werden – das Geheimnis einer jeden funktionierenden Beziehung. Auch zwischen Pferd und Mensch. Dazu braucht es Vertrauen und gegenseitigen Respekt. Über den gezielten Einsatz der Körpersprache im Zusammenspiel mit einem klaren inneren Bild von dem, was man gemeinsam mit dem Pferd in diesem Moment erreichen möchte, wird diese Beziehungsbasis durch die intensive Arbeit an der Hand und Longe gelegt. Die gesunde Gymnastizierung des Pferdes fließt in dieses Training kontinuierlich mit ein.

dualaktivierung2

bodenarbeit plane

 

Sie möchten mehr über Petra Schöner und ihre Arbeit mit Pferd und Reiter erfahren? Hier bekommen Sie weitere Eindrücke und Informationen.